Deutschland ’83

Vor Kurzem durch Zufall drauf gekommen. Schade, dass die Staffel nur acht Folgen hat. Spannende Erzählung echter spannender Gegebenheiten.

Rezensionen (Quelle: Wikipedia)

Die Fernsehserie Deutschland 83 hatte ihre Premiere mit den ersten beiden Episoden auf der Berlinale 2015, wonach die Kritiker, auch von der New York Times, viel Lob für die Serie fanden.

Das Branchenportal Serienjunkies.de vergab für die Auftaktepisode die Wertung von 4,5 von 5 Sternen. Deutschland 83 sei clever, modern und spannend erzählt. Die Serie habe einen starken fortlaufenden Bogen und viele Bälle drumherum, mit denen sie jongliere. Als Beispiel nannte Christian Junklewitz die Frage, „wie es Martin und seine Freundin mit der Treue halten werden“. Die Serie sei „komplex, ohne dabei aber auf Teufel komm raus düster zu sein“.[19]

Claudia Voigt schrieb im Spiegel, die Serie nehme sich viel Zeit, „um Produkte, Musik und Phänomene der frühen Achtzigerjahre mit Leichtigkeit und Ironie in die Handlung zu integrieren“ – von der Bhagwan-Bewegung bis zur Floppy-Disk. Man könne dies abgedroschen finden, doch „für alle, die damals jung waren, die Generation der Babyboomer, ist die Serie eine Zeitreise in die eigenen Erinnerungen“.[20]

Als „tolle neue Serie“ bezeichnete Meike Laaff bei taz online die Produktion, kritisierte jedoch, dass der ausstrahlende Sender sie mit einer Dokumentation garniere. Es schlage ins Peinliche um, „wenn Inka Bause den 1983 noch nicht einmal geborenen Jonas Nay zu seiner Liebe zu 80er-Jahre Musik interviewt, Nena nochmal die 99-Luftballons-Story aufwärmen lässt und eine Aerobic-Lehrerin zum damaligen Trend befragt“.[21]

„Verkaufstechnisch“ sei die Serie geschickt entworfen, meinte Matthias Dell im Freitag. Sie verpasse jedoch das epische Erzählen, nehme die Regeln des Genres nicht ernst, „oder schlimmer, sie kennt diese Regeln gar nicht“.[22]

Die ganz große Stärke von Deutschland83 sei die „Leichtigkeit, mit der Anna Winger ihre frei erfundene Geschichte auf die Folie der deutsch-deutschen Geschichte gepinselt“ habe, schrieb Katharina Riehl in der Online-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung. Die historische Folie sei nicht ganz unkompliziert, trotzdem sei die Story „immer orientiert an ihrem Zielpublikum bei RTL“.[23]

Von der Last des Vorauslorbeers schrieb Jochen Hieber in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Serie biete zwar viel Schauspielerschweiß, jede Menge Gewissensmalaisen und sei bisweilen unterhaltsam. Doch übernehme sie sich „permanent in Sachen innerer Evidenz, beim psychologischen Plausibilisieren des handelnden Personals und beim Beglaubigen des Plots“.[24]

In den USA, wo die Erstausstrahlung der Serie stattfand, wurde die Serie von den Kritikern sehr wohlwollend aufgenommen. Die Seite Metacritic ermittelte aus 11 Kritiken eine Durchschnittsbewertung von 79/100. Auch Rotten Tomatoes bestätigt dieses positive Bild. Danach beschrieben alle 30 Kritiken die Serie positiv, im Durchschnitt mit einer Bewertung von 8,1/10. Als Konsens der Kritiken wird dort festgehalten, die Serie sei ein fesselndes Drama mit lustigem 80er Soundtrack, Deutschland 83 erzählt eine starke Spionagegeschichte, die den Zuschauer ungemütlich nah an den Eisernen Vorhang bringt.

Mein Fazit:

Deutschland 83 ist echt eine tolle, tiefgründige und klasse erzählte Serie. Für RTL war sie nicht geeignet, sie ist dort schlussendlich im Quotentief verschwunden. Amazon Prime ist die richtigere Plattform für diese Art der Unterhaltung. Ich habe die Serie an drei Abenden hintereinander weg gesehen und war begeistert.

Fortsetzung folgt?

Amazon Prime hat sich die Rechte an einer zweiten Staffel gesichert. Wikipedia hierzu: Aufgrund der ernüchternden Quoten bei der Free-TV-Auswertung der ersten Staffel kam es für die zweite Staffel, die voraussichtlich 2018 unter dem Titel Deutschland 86 laufen wird, zu einer geänderten Rechteauswertung. Die Erstaustrahlungsrechte für Deutschland und Österreich besitzt das neu in den Kreis der Verwerter hinzugekommene Amazon Video. RTL hat eine First-Look-Option für die nachgeordneten Erstausstrahlungsrechte im linearen Fernsehen. […] Der US-Sender SundanceTV hat Interesse an einer Fortsetzung geäußert.[18] Die Arbeit an Drehbüchern für eine zweite Staffel unter dem Titel Deutschland 86 wurde von RTL in Auftrag gegeben. Ufa-Chef Wolf Bauer wies aber auch auf die internationalen Erfolge und Lizenzverkäufe hin, die zusätzlich zur Einschaltquote in Deutschland für eine zweite Staffel sprächen. 2016 hat Amazon angekündigt die Serie weiterzuführen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel