– oder auch „Hallo zusammen“ auf gälisch. Hier möchte ich ein wenig von einer kleinen Leidenschaft für schottischen Single Malt-Whisky berichten.

Auf den Geschmack gekommen bin ich wohl aufgrund familiärer Prägung. Bis dato kannte ich Whisky nur in Form von Jack Daniels oder Jim Beam – als Zutat für Whisky-Cola oder ähnliches. Meinen ersten Dram schottischen Single Malts habe ich bei meinen Eltern probiert – ein 16-jähriger Lagavulin. Das war schon ein himmelweiter Unterschied.

Den Auftakt meines eigenen Whisky-Bestandes machte irgendwann die Classic Malts of Scotland-Zusammenstellung, die heute noch wirklich leckere und gute Single Malts beinhaltet:

classic_malts_of_scotland

Bis heute haben sich die ein oder andere Flasche in einer kleinen aber feinen Sammlung eingefunden. Die Übersicht lässt sich wunderbar bei Whisky.de abbilden: Sasunnachs Uisge Beatha